#18 - Wie setze ich meinen Vertrieb auf, wenn ich an B2C- und B2B-Kunden verkaufen möchte? [Gast: Sandra Mühmel, Devia Cosmetics]  

<iframe src="https://open.spotify.com/embed-podcast/episode/5095mBm4IegHNrKCNILdTC" width="100%" height="232" frameborder="0" allowtransparency="true" allow="encrypted-media"></iframe>

Sag uns deine Meinung:

Sandra Mühmel ist vor etwa sieben Jahren auf die Idee gekommen, eine Enthaarungspaste auf Zuckerbasis mit schmerzlindernden Eigenschaften zu entwickeln. Konsequent hat sie diese Idee verfolgt und hält bald das Patent für die Paste in den Händen. Nun stellt sie sich verschiedene unternehmerische Fragen: Team erweitern? Welche Finanzierung passt? Wie lässt sich der Vertrieb strukturieren? Break-even nach 4 oder eher 12 Monaten anpeilen? Kurz: Wir lernen eine Gründerin kennen, die schon ganz viele „Hausaufgaben“ gemacht hat, von Kopf bis Fuß motiviert ist und bei allem eine Vision verfolgt…Hör dir diese Folge unbedingt an und nehme Wissen, Erkenntnisse und Anregungen für deinen Geschäftsweg mit!

Weitere Themen dieser Folge

In dieser Folge zu Gast

Sandra  Mühmel  hat nach ihrer akademischen Laufbahn und zwischenzeitlichen Stationen in der Produktentwicklung sowie im Produktmanagement entschieden, die nachhaltige Haarentfernung mit der Naturkosmetik-Marke  Devia  zu revolutionieren . Devia  will die pflanzliche Haarentfernung weniger schmerzhaft und pflegender machen und dabei auf Plastikverpackungen verzichten. 

Über den Gastgeber

Dr. Jan Evers ist erfahrener Gründungsberater und selbst Unternehmer. Jan berät seit fast 20 Jahren Banken und Ministerien sowie wachstumsstarke Gründer*innen und Mittelständler – als Aufsichtsrat, Business Angel und Miteigentümer. 

www.everest-x.de

Redaktion | Mira Hische 
Technische Bearbeitung | Benjamin Wölfing

Hast du Fragen oder Feedback zu dieser Podcastfolge oder möchtest selbst Gast im Podcast werden?

Schreib uns einfach eine E-Mail. Wir freuen uns auf deine Nachricht!

weitere Folgen

Unsere Partner

Das könnte dich auch interessieren: 

bhp